Servus und Grüss Gott bei den Faustnitztalwanderern Teunz
5./6. Dezember 1992 19. IVV-Wandertag Erneut einige tausend Teilnehmer Stärkste Gruppen kamen aus Zeinried und Pfreimd Teunz.    Die    Wanderabteilung    der    SpVgg    hatte    am    Wochenende    zum    19.    Internationalen Volkswandertag   eingeladen.   Dieser   wurde   für   den   Verein   wieder   zu   einem   großen   Erfolg,   denn trotz    rückläufiger    Tendenzen    bei    ähnlichen    Veranstaltungen    hatten    sich    erneut    mehrere tausend Wanderfreunde in Teunz eingefunden. Die   Veranstaltung   zur   Adventszeit   hat   von   seiner   Anziehungskraft   noch   nichts   verloren,   was sicherlich   mit   auf   den   wertvollen   Zinnteller,   der   erworben   werden   konnte   und   auf   den   Nikolaus, der   die   kleinen      Wanderer   beschert   zurückzuführen   ist.   Ging   es   am   Samstag   nochverhältnis- mäßig   ruhig   zu,   so   drängten   am   Sonntag   viele   Wanderfreunde   nach   Teunz,   um   die   zehn Kilometer   lange   Strecke   zu   bewältigen.   Diese   bot   zwar   nicht   den   Reiz   der   vergangenen   Jahre, denn   es   fehlte   der   Schnee,   der   eine   Winterwanderung   erst   zu   einem   besonderen   Erlebnis werden   lässt.      Großes   Lob   gab   es   wieder   für   den   Nikolaus,   der   im   Wald   seine   Hütte   aufgebaut hatte   und   die   kleinen   Wanderer   mit   einem   Päckchen   Süßigkeiten   bescherte.   Viel   Andrang herrschte   auch   an   der   Verpflegungsstelle   in   Weiherhäusl   an   der   viele   Teilnehmer   eine   kurze Rast   einlegten   und   sich   dabei   für   den   Rest   der   Strecke   stärkten.      Die   meisten   Wanderer   hatten nach   rund   zwei   Stunden   das   Ziel,   die   Volksschule   in   Teunz   erreicht   und   holten   sich   ihren Zinnteller   oder   den   Wertungsstempel   für   das   IVV-Abzeichen   ab.   In   der   Turnhalle   wurde   dann auf   die   Pokalverleihung   gewartet   und   gar   mancher   Wanderer   verbrachte   bei   der   gebotenen Unterhaltungsmusik der „Oldies“ noch einige schöne Stunden in gemütlicher Runde. Bei   der   Pokalverleihung   konnte   Schirmherr   Josef   Klier,   1.Bürgermeister   der   Gemeinde   Teunz sowie    Abteilungsvorstand    Siegmund    Dirscherl,    an    drei    Ortsvereine    sowie    an    die    sieben stärksten   auswärtigen   Vereine   Pokale   überreichen.   Bei   den   Ortsvereinen   holte   sich   die   FFW   Zeinried   die   Siegertrophäe.   Es   folgten   die Volkstanzgruppe   Teunz   und   die   FFW   Fuchsberg.   Bei   den   auswärtigen   Vereinen   platzierten   sich   die   Wanderfreunde   Pfreimd   an   erster   Stelle   und sicherten   sich   damit   nach   1991   zum   zweiten   mal   den   vom   Schirmherrn   gestifteten   Wanderpokal.   Die   weitere   Reihenfolge:   WF   Schwarzhofen, Pilspub   Charivari   Oberviechtach,   WF   Hunderdorf,   WF   Neunburg,   WF   Neumarkt   und   die   Hobby-Rancher   Weihern.   Es   folgten   weitere   93 Gruppen,   die   mehr   als   30   Teilnehmer   gemeldet   hatten   und   dafür   einen   Gruppenpreis   erhielten.   Zum   Abschluss   der   Pokalverleihung   bedankte sich   Vorstand   Dirscherl   beim   Schirmherrn   und   überreichte   ihm   als   Dank   für   die   Übernahme   ein   Geschenk.   Der   Vorstand   bedankte   sich   auch   bei den   zahlreichen   Wanderfreunden   für   ihr   Kommen   und   sprach   die   Hoffnung   aus,   dass   sich   auch   im   nächsten   Jahr   wieder   viele   Wanderer   zum   20. Internationalen    Wandertag    einfinden.   Anerkennung    galt    auch    den    Pokalspendern    und    Helfern,    ohne    die    eine    solche    Veranstaltung    nicht abgehalten werden könnte.
© Faustnitztalwanderer Teunz 2013 Webmaster: Hans Pfannenstein
Auszeichnung 1992