Servus und Grüss Gott bei den Faustnitztalwanderern Teunz
7./8. Dezember 1991 18. IVV-Wandertag St. Nikolaus stand auf der Strecke 18. Teunzer Winterwanderung Erlebnis für Teilnehmer Teunz.   Einfach   großartig,   der   18.   internationale   Winterwandertag   in Teunz!   Vor   allem   das   herrliche Wetter,   die   schöne   Strecke   und   die   schon   routinemäßig   hervorragende   Organisation   waren   es, die   diese   Veranstaltung   zu   einem   bleibenden   Erlebnis   machten.   92   auswärtige   und   fünf   örtliche Vereine   hatten   sich   am   Start   eingefunden,   um   die   begehrten   Medaillen   zu   erwandern.      Die Strecke,    auf    zehn    Kilometer    festgelegt    führte    heuer    durch    die    Ortschaft    Teunz    in    Richtung Fuchsberg    und    von    dort    nach    Kühried,    ehe    sie    anschließend    wieder    über    Gutenfürst    zum Ausgangspunkt   führte.   Unterwegs   war   traditionsgemäß   der   Nikolaus   zu   finden,   der   die   kleinen Wanderer   mit   Süßigkeiten   belohnte.   Für   die   Erwachsenen   war   in   Kühried   eine   Verpflegungsstelle eingerichtet.   Wieder   zurück   am   Startort,   gab   es   als   Auszeichnung   die   seit   vorigem   Jahr   erneut eingeführten   Zinnmedaillen,   die   der   Wanderverein   selbst   herstellt.   Am   Sonntag   fand   dann   die Siegerehrung   und   Pokalverleihung   für   die   stärksten   Gruppen   in      der   Turnhalle   der   Volksschule statt.    Hier    bedankte    sich    Vorstand    Siegmund    Dirscherl    bei    allen    Helfern,    ohne    die    die Durchführung   des   Wandertages   gar   nicht   möglich   gewesen   wäre. Auch   Schirmherr   Bürgermeister Josef    Klier    schloss    sich    dem    an,    lobte    vor    allem    die    Wanderabteilung    für    die    alljährliche Ausrichtung    dieser    Großveranstaltung,    die den    Namen    der    Gemeinde    weit    über    die Landkreisgrenzen       im       positiven       Sinne hinaustrage. Zum   Dank   für   die   Übernahme   der   Schirm- herrschaft   bekam   der   Bürgermeister   von   der Wanderabteilung     zwei     Rotweingläser     mit dazu-gehörigem   Inhalt   überreicht.   Der   vom Schirmherr    gestiftete    Wanderpokal    für    die stärkste   auswärtige   Gruppe   ging   in   diesem Jahr an die Wanderfreunde aus Pfreimd. Auf    Platz    zwei    folgten    die    Wanderfreunde Schwarzhofen,      denen      sich      reihefolgend Neunburg      vorm      Wald,      Neumarkt,      und Weiden   anschlossen.   Bei   den   Ortsvereinen konnte   zum   ersten   mal   der   Gartenbauverein Teunz   die   Trophäe   für   den   ersten   Platz   mit nach    Hause    nehmen.    Die    weiteren    Plätze belegten   die   FFW   Zeinried,   FFW   Fuchsberg, FFW    Kühried    und    die    Behindertengruppe des Heimes „Tannenschleife“.
© Faustnitztalwanderer Teunz 2013 Webmaster: Hans Pfannenstein
Auszeichnung 1991