Servus und Grüss Gott bei den Faustnitztalwanderern Teunz
6./7 Dezember 1986 13. IVV-Wandertag Feuerwehr Zeinried mit 222 Wanderfreunden Hatten die meisten Teilnehmer vor den „Drahtigen Teunzer“ (19) – Wieder großer Erfolg Teunz.     Unter     der     Schirmherrschaft     von     1.     Bürgermeister     Josef     Klier,     veranstaltete     die Wanderabteilung   der   Spielvereinigung   Teunz   unter   der   Leitung   von   Siegmund   Dirscherl   die   13. Internationale   Winderwanderung.   Die   Strecke   führte   über   zehn   Kilometer.   Die   Teilnehmer   aus   nah und   fern,   wie   alle   Jahre   überraschend   stark   vertreten,   erhielten   eine   Medaille   mit   farbiger   Einlage. Die   Kinder   wurden   auf   der   Wanderstrecke   vom   Nikolaus   beschert.      Den   Sanitätsdienst   für   die Winterwanderung   hatte   das   Rote   Kreuz   Oberviechtach   übernommen.   Jeder   Teilnehmer   mit   gültiger Startkarte   erhielt   an   Start   und   Ziel   sowie   an   den   Verpflegungspunkten   kostenlos   Suppe.   Die   fünf stärksten   auswärtigen   Gruppen   bekamen   Pokale,   ebenso   die   drei   stärksten   Ortsvereine.   Gruppen ab   25   Teilnehmer   erhielten   einen   Gruppenpreis.   Die   Pokalverleihung   fand   am   Sonntagvormittag   in der   Turnhalle   der   Volksschule   Teunz   statt,   umrahmt   von   den   Pirkhofer   Musikanten,   Brigitte   Kleber und Ulli Fuchs. Zum Auftakt   der   Siegerehrung   dankte Abteilungsleiter   Siegmund   Dirscherl   Bürgermeister   Josef   Klier für   die   zum   dritten   Male   übernommene   Schirmherrschaft,   der   Sparkasse   Teunz,   Wilhelm   Greber, Allianz,    dem    Vereinswirt    Hans    Schießl,    dem    Omnibusunternehmen    Fischer,    der    Raiffeisenbank Teunz,   2.   Bürgermeister   Karl   Uschold   sowie   Margarete   Eckl,      Ödmiesbach,   für   die   Pokalspenden. Bürgermeister   Klier   entbot   allen   Wanderfreunden   auch   namens   der   Teunzer   Bürger   ein   „Grüß   Gott“, dankte    für    die   Teilnahme,    lud    schon    für    1987    ein    und    gratulierte    der    Wanderabteilung    zu    der einmalig gelungenen Veranstaltung. Die    stärkste    Beteiligung    mit    222    gemeldeten Wanderern    stellte    die    FFW    Zeinried    vor    den Drahtigen   Teunzer   mit   191,   Tännesberg   mit   66 und       der       der       FFW       Kühried       mit       60 Wanderfreunden. An   auswärtigen   Teilnehmern   waren   reihefolgend die     Reservistenkameradschaft     Gleiritsch,     die Wanderfreunde   Weidenthal,   die   Wanderfreunde Silbersee   Tiefenbach   mit   Bürgermeister   Johann Müller       sowie       die       aus       Weihern       und Schwarzhofen,   Neumarkt,   die   Pfalzgrafwanderer aus   Neunburg   vorm   Wald,   von   Lampenricht,   aus Regensburg    sowie    aus    Weiden    am    stärksten vertreten.      
© Faustnitztalwanderer Teunz 2013 Webmaster: Hans Pfannenstein
Auszeichnung 1986