Servus und Grüss Gott bei den Faustnitztalwanderern Teunz
6./7. Dezember 1980 7. IVV-Wandertag Tausende stapften durch tiefen Schnee Herrliches Winterwetter begeisterte die Teilnehmer am siebten Wandertag in Teunz Teunz.     Am     Wochenende     veranstaltete     die     Wanderabteilung     der     SpVgg     ihren     7.     Internationale Volkswandertag.   Bereits   am   Samstag   fanden   viele   Wanderer   den   Weg   nach   Teunz,   aber   wie   schon   in   den Vorjahren,   zogen   es   viele   vor,   am   Sonntag   die   Strecke   abzuwandern.   Herrliches   Winterwetter   und   eine gelungene    Streckenführung    fanden    überall    Begeisterung.    Start    und    Ziel    war    das   Teunzer    Schulhaus. Anschließend    in    Richtung    Zeinried,    über    die    B    22    ging    es    weiter    nach    Schömersdorf.    Über    die Reichertsmühle   gings   dann   wieder   zurück.   Selbstverständlich   konnten   sich   die   Wanderer   an   mehreren Verpflegungsstellen   stärken.   Sie   machten   davon   reichlich   Gebrauch.   Für   die   jüngsten   war   wieder   einmal der   Nikolaus   die   Hauptanziehung,   der   an   beiden   Tagen   viel   beschäftigt   war.   Die   älteren   erfreuten   sich   am Ziel   an   einer   zünftigen   Brotzeit   und   wurden   dabei,   wie   schon   in   den   Vorjahren   von   den   „Goldenen   Sternen“ aus   Kühried   unterhalten.   Um   11   Uhr   vollzog dann     Schirmherr     Peter     Minsapost     die Pokalverleihung.       Vorher       dankte       der Vorstand    der    Wanderabteilung,    Siegmund Dirscherl,   dem   Schirmherrn   und   überreichte ihm eine Erinnerungsgeschenk. Gruppenwertung Auswärtige:   1.   WF   Pfreimd,   2.   FFW   Gleiritsch,   3.   WK   Weiden, 4.   Pfalzgraf-Wanderer   Neunburg,   5.   WF   Schwarzhofen,   6.   WF   Oberviechtach, 7.   WF   Neustadt,   8.   WF   Wenzenbach,   9.   WF   Neumarkt.   Bei   den   Ortsvereinen holte    sich    die    FFW    Fuchsberg    vor    der    FFW    Zeinried    und    Teunz    den Siegerpokal. Anschließend   folgten   die   Volksschule   Teunz   und   die   Funker   Teunz. Darüber   hinaus   wurden   wieder   die   ältesten Teilnehmer   geehrt.   Wie   schon   in   den Vorjahren   war   Gretl   Brenneis   aus   Oberviechtach   die   älteste   Teilnehmerin.   In seinem   Schlusswort   dankte   Vorstand   Dirscherl   allen   freiwilligen   Helfern,   sein besonderer   Dank   galt   auch   den   Pokalspendern   sowie   dem   Funkerverein   Teunz, welche zu dem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung wesentlich mit beitrug.
© Faustnitztalwanderer Teunz 2013 Webmaster: Hans Pfannenstein
Auszeichnung 1980