Gründungsmitglieder 1974 Baumer Alois Baumer Josef Baumer Veronika Breitschafter Konrad Dirscherl Maria Dirscherl Siegmund Eckl Josef, Ödmiesbach Eckl Josef, Teunz Fischer Karl-Heinz Greber Wilhelm Heinrich Johann Heldwein Georg Hofbauer Richard Kirschenbauer Konrad Lobinger Josef Neuber Alois Neuber Michael Saller Josef Schindler Reinhold Süß Martin Weber Franz Zimmet Reinhard
Servus und Grüss Gott bei den Faustnitztalwanderern Teunz
Die Gründung: Am   16.   März   1974   trafen   sich   im   Gasthaus   Reindl   in   Ödmiesbach   22   gleichgesinnte,   sportliche Fußgänger zur Gründung einer Sparte Wandern innerhalb der SpVgg Teunz 1968 e.V. Zum   Abteilungsvorstand   wurde   Siegmund   Dirscherl ,   zu   seinem   Vertreter   Reinhold   Schindler    und als 1.Kassier wurde Wilhelm Greber  gewählt. Der   rührigen   und   bewährten   Vorstandschaft   und   den   aktiven   Vereinsmitgliedern   war   es   zu   ver-danken, dass   die   Abteilung   bereits   nach   einem   Jahr   45   Mitglieder   aufweisen   konnte.   Im   Laufe   der   Jahre stiegen die Mitgliederzahlen bis auf 122 an. Zielsetzung    und   Aufgabe   des   neuen   Vereines   war   es   durch   Volkswanderungen   allen   Menschen gleich   welchen   Alter,   die   Möglichkeiten   zu   schaffen   die   nähere   Umgebung   seiner   Heimat   kennen   zu lernen. Auch   die   Pflege   der   Geselligkeit   und   das   kameradschaftliche   Miteinander   galten   von Anfang   an   zu   den Schwerpunkten der Vereinsarbeit. Bereits im Gründungsjahr wurde der 1.Volkswandertag  ausgerichtet. Am   20.   Oktober   trotzten   1.600   Teilnehmer   aus   der   ganzen   Oberpfalz   und   sogar   aus   Oberhessen   der schlechten   Witterung   und   wanderten   durch   die Teunzer   Fluren.   Die   erste   Bewährungsprobe   überstand die    Abteilung    im    zweiten    Vereinsjahr    als    7.500    Wanderer    im    wahrsten    Sinne    des    Wortes    das Startgelände in der Teunzer Grund- und Hauptschule stürmten. Die   Einführung   des   Nikolauswandertages   und   eine   zunehmende   optimale   Organisation   waren   in   den Folgejahren   Garant   für   die   stetige   Steigerung   der Teilnehmerzahlen.   Waren   es   im   Gründungsjahr   noch 34   Gruppen   die   sich   am   Teunzer   Wandertag   beteiligten,   so   stieg   die   Anzahl   im   Laufe   der   Jahre   auf weit über 100 an. Beim    25.    IVV-Wandertag    1988    wurde    die    Rekordteilnehmerzahl    von    126    Vereinen    aus    ganz Deutschland   und   auch   aus   Österreich   verzeichnet.   Jede   einzelne   dieser   Veranstaltungen,   die   ein hohes    Maß    an    Vorbereitung    und    Einsatzplanung    erforderte,    war    nur    durchführbar    durch    die Bereitschaft der Mitglieder sich voll in den Vereinsaufgaben zu engagieren. Sehr   schnell   wurde   man   sich   bewusst,   dass   zur   geordneten   Durchführung   des   Wandertages,   auch das   eine   oder   andere   Hilfsmittel   notwendig   ist.   Der   Ankauf   einer   Gewerbespülmaschine,   Gasgrill, Kühltheke   oder   der   Bau   von   Grillbuden   sei   hier   stellvertretend   für   den   großen   Bestand   an   Sachwerten genannt, den sich der Verein im Laufe der Jahre geschaffen hat. Nutznießer   dieser   Gerätschaften   waren   und   sind   immer   wieder   die   gemeindlichen   Vereine.   Vor   allem auch   die   SpVgg Teunz   wurde   im   Laufe   der   Jahre   immer   wieder   durch   die   Wanderabteilung   unterstützt. Seien   es Trikotspenden,   Zuschüsse   oder   die   Überlassung   der   Mitgliedsbeiträge   als   Unterstützung   zum Sportheimbau,   immer   wieder   taucht   beim   Durchblättern   der   Vereinsunterlagen   die   Förderung   des Hauptvereines auf. Mit   Einführung   der   Monatsversammlungen    wurde   auch   die   Öffentlichkeitsarbeit   entschieden   geprägt und   der   Wanderverein   wurde   ein   fester   Bestandteil   des   gemeindlichen   Lebens.   Von   Beginn   an   verteilt auf    die    Gaststätten    im    ganzen    Gemeindegebiet    sorgten    die    monatlichen    Zusammenkünfte    mit Ausbuttern,     Grillabend,     Familienwanderungen,     Schlachtschüsselessen,     Fischessen,     oder Diaabende  für eine familiäre Atmosphäre des gesellschaftlichen Lebens innerhalb der Abteilung.
Die Gründungsvorstandschaft 1974 Willi Greber - Siegmund Dirscherl - Reinhold Schindler
© Faustnitztalwanderer Teunz 2013 Webmaster: Hans Pfannenstein